Schulz_block

Wie der Schreiner kann's keiner.

Menu
Alle : KfW ändert Konditionen für Förderprogramme Bauen und Modernisieren
17.07.2006 10:35 (2277 x gelesen)

Wer energetisch modernisiert ( neue Fenster, Wärmedämmverbundsystem, Dachdämmung, neue Heizung, ... ) kann von der KfW zinsgünstige Darlehen erhalten. Seit 1. Juni gelten in den Programmen CO2-Gebäudesanierungsprogramm und Wohnraum modernisieren neue Regelungen.
Unterlagen erhalten Sie auch bei Ihrer Schreinerei Erwin Schulz.

Seit 19. Mai sind die Zinssätze im CO2 - Gebäudesanierungsprogramm , im Programm Wohnraum modernisieren und im

Programm Ökologisch bauen (ESH 60/Heizungen) um 0,5 Prozent pro Jahr gestiegen. Angehoben wurden auch die

Zinssätze im Programm Ökologisch bauen (ESH 40) um ein Prozent p.a und im Programm Wohnraum modernisieren

(Standard) um 0,15 Prozent p.a. Weitere Schritte behält sich die KfW vor.  Inhaltliche Änderungen:

Seit 1. Juni gelten in den Programmen CO²- Gebäudesanierungsprogramm und Wohnraum modernisieren neue Regelungen.

Der Tilgungszuschuss im CO²- Gebäudesanierungsprogramm wurde von 15 Prozent auf 10 Prozent gesenkt. Die Erneuerung

der Fenster im Programm Wohnraum modernisieren (Öko-Plus) wird nun nur noch als Standard-Maßnahme bezeichnet. Im

Zuge der laufenden Anpassungen wurden bei den Programmen zudem die Dämmstoffdicke in der

Wärmeleitfähigkeitsgruppe 025 bei der Wärmedämmung des Daches von elf auf zehn Zentimeter geändert.  Die aktuellen

Konditionen aller Kreditprodukte können unter www.kfw-mittelstandsbank.de , www.kfw-foerderbank.de oder

www.kfw-beraterforum.de  abgerufen werden.

Informationen erhalten Sie auch bei Ihrer Schreinerei Jürgen Oberle.

Gerne lassen wir auch Unterlagen zu allen wichtigen Förderprogrammen zukommen


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*